Feb 1 / Metti

Kleine Updates & große Pläne

In den letzten Monaten wurde – gerade von Gastronomen mit mehreren Restaurants/Filialen – des öfteren ein spezieller Feature-Wunsch an uns herangetragen: Das Anlegen von mehreren menümix-Benutzerkonten mit derselben E-Mail-Adresse sollte möglich sein.

Genau das hat unser Entwicklungsteam – zusammen mit unzähligen kleineren Verbesserungen und Korrekturen – mittlerweile umgesetzt. Auch einige größere Aktualisierungen stehen noch auf unserer laaaaangen To-Do-Liste, vor allem soll die Bedienung von menümix noch einfacher und flüssiger werden. Auch die eine oder andere Funktion, die sich im Nachhinein als nutzlos herausgestellt hat, werden wir rauskicken. Das hat aber noch Zeit, weil menümix so wie es ist schon sehr gut ankommt. Das können wir aus den ständig steigenden Nutzerzahlen und den Feedback-Mails ablesen, die fast täglich bei uns eintrudeln und über die wir uns sehr freuen!

Schwerpunkt bei der Weiterentwicklung bleibt aber nach wie vor der Ausbau der Datenbasis, d. h. noch mehr Gastronomen müssen davon überzeugt werden, ihre Angebote regelmäßig einzustellen. Natürlich waren wir schon fleißig: Mittlerweile sind schon die aktuellen Mittagstisch-Angebote von über 1.000 Restaurants in ganz Deutschland bei menümix zu finden. Das ist natürlich nur ein Bruchteil von dem was möglich wäre, da geht auf jeden Fall noch mehr und wir bleiben dran!

In diesem Sinne: Mahlzeit!

Euer Metti

Aug 3 / Metti

Metti der Androide

Seit über vier Monaten kein Blogpost… das nennt man wohl inkonsequent. ABER: Ich gelobe (wie immer) Besserung! 😉

Nicht so inkonsequent wie ich beim Bloggen war Thomas Schiffler von Smartphone-Concepts, der hat nämlich in Rekordzeit die erste App für den komfortablen Zugriff auf die menümix-Datenbank für Smartphones mit Googles Android-Betriebssystem auf die Beine gestellt. Hierfür schon mal ein herzliches Dankeschön und „Hut ab!“ vom menümix-Team!

Die App kann über den Android Market oder das AndroidPIT AppCenter bezogen werden.

Mrz 20 / Metti

Die (erste) menümix-App ist da!

App-ScreenshotZugegeben – es hat mal wieder länger gedauert als geplant, jetzt ist sie aber endlich da: Die erste native menümix-App – zunächst für iPhone, iPod touch und iPad! Entwickelt wurde der »Mittagstischfinder für unterwegs« auf Basis der menümix-API von unserem Kooperationspartner Alexander Schäfer, Inhaber der App-Schmiede iNation Apps.

Natürlich kann menümix auch ohne App auf Mobilgeräten genutzt werden, die speziell hierfür optimierte Version des Portals (m.menuemix.de) gibt’s ja schon lange (funktioniert übrigens auch auf Handys mit Mini-Displays). Trotzdem bietet die iPhone-Anwendung den Nutzern mir ihrer durchdachten Benutzerführung einen noch einfacheren und eleganteren Weg zu den aktuellen Mittagstisch-Angeboten der Region. Aber macht euch einfach selbst ein Bild:

Hier geht’s zur App-Vorschau bei iTunes…

Dez 1 / Metti

News einfach teilen: Neuer Social-Media-Dienst SOCIALUS verbreitet Branchen-Infos aus der Gastronomie

SOCIALUS-Logo(SOCIALUS) Ein Social-Media-Konzept, das Branchen-Informationen schnell, unkompliziert und ohne Streuverluste verbreitet: Das ist seit dem 01.12.2010 mit SOCIALUS möglich, dem neuen Sharing-Dienst. Anmelden, Fachbeitrag, aktuelle News oder sogar eine Statusmeldung im branchenspezifischen Bereich posten – und schon erscheint sie via RSS im Newsbereich der SOCIALUS-Partnerseiten. News einfach teilen!

Branchen-Newsbeiträge stellen wertvolle Inhalte dar – für die Industrie, den Fachhandel, die Presse und auch für den Konsumenten. Das Problem: Sehr oft „versickert“ der Newsbeitrag, da er in zu wenigen (oder gar keinen!) Fachmedien veröffentlicht wird. Die Lösung: SOCIALUS (www.socialus.de). „Mit SOCIALUS bieten wir unseren Usern eine denkbar einfache und günstige Lösung an, ihre Inhalte im Web zu verbreiten. Aber nicht nach dem Gießkannenprinzip, sondern dort, wo die relevante Zielgruppe sich informiert. Content-Distribution ohne Streuverluste!“, erklärt Jörg Müller, JAM – PR- & Marketing-Service GmbH, die auch das Presseportal der Gastronomie & Hotellerie PREGAS leitet.

Die Nutzung des Sharing-Dienstes kostet Geld: 1 Euro pro Monat. Ganz bewusst, wie Jörg Müller erklärt: „Wir suchen die Medien, auf denen die Fachmeldungen publiziert werden, sehr sorgfältig aus. Mit der Entrichtung einer minimalen Gebühr stellen wir sicher, dass unsere Kunden den Dienst als gezielten, strategischen Verbreitungskanal nutzen.“

Und wie funktioniert SOCIALUS? Nach erfolgter Anmeldung pflegt der Kunde (oder dessen Agentur) seine Fachinhalte in der entsprechenden Kategorie auf SOCIALUS ein. Es können neben dem Info-Text auch Fotos und natürlich Links eingetragen werden. Ein zusätzlicher Link zu einem Video ist selbstverständlich machbar und weitere Einbindungsmöglichkeiten folgen. Nach dem sofortigen Freischalten werden die Beiträge per RSS auf allen dem SOCIALUS-System angeschlossenen, branchenspezifischen Webseiten und Fachblogs angezeigt – mit Headline und Verlinkung zum Beitrag auf SOCIALUS. Das bedeutet: eine enorme Ausweitung der Reichweite! Zusätzlich werden die Fach-Beiträge auf SOCIALUS auch über diverse Sharing-Buttons auch „menschlich“ weiterempfohlen und geteilt.

Der Kick-Off von SOCIALUS erfolgte am 01.12.2010 mit der Branche „Hotellerie“ & Gastronomie“ und Partnerseiten wie Restaurant-News, Gastronomie Geflüster, nomyblog.de, Restaurantführer24, Restaurant-Kritik, WhiskyFanBlog, menümix, PREGAS und Gastro-Award. Weitere Kategorien wie z. B.: „Beruf & Ausbildung“, „Nightlife & Szene“, Tagungen & Veranstaltungen“, etc. werden rasch folgen.

Okt 4 / Metti

Neue Ansicht der Standortkarte

Hossa! Endlich mal wieder ein Update das sich – im wahrsten Sinne des Wortes – sehen lassen kann.

Worum geht’s? Also, mittlerweile sind fast 1.000 Restaurants bei menümix am Start. Gerade in größeren Städten kann das natürlich bedeuten (und bedeutet es auch!), dass die Restaurantliste – und damit auch die Seite – recht lang wird. Da die Standortkarte auf der Startseite bis dato immer am oberen Seitenrand angezeigt wurde, war diese beim Scrollen zu den unteren Seitenbereichen u. U. nicht mehr sichtbar.

Diesen »Usability-Bug« haben wir mittlerweile beseitigt: Ab jetzt wird die Standortkarte standardmäßig fixiert dargestellt, d. h. sie bleibt auch beim Scrollen der Seite an ihrem Platz. Zudem kann sie nun auch ein- und ausgeblendet werden. Gerade bei niedrigen Auflösungen kann sich die neue Kartendarstellung allerdings hier und da als problematisch erweisen, z. B. wenn die Karte nicht vollständig sichtbar ist. Abhilfe schafft hier ein Klick auf das Pin-Symbol links oben, hiermit kann das »Mitscrollen« ein- und ausgeschaltet werden.

Euer Metti

Aug 23 / Metti

menümix-API

Für Techniker haben wir eine Dokumentation inkl. Beispiel in PHP bereitgestellt unter:

dev.menuemix.de

Unsere API ermöglicht den Zugriff auf die bei menümix hinterlegten Daten von anderen Websites oder Programmen aus.
Bei der Einbindung per API werden nur die reinen Angebotsdaten übertragen, bei der Gestaltung hast du absolut freie Hand.

Beispiel 1: Du betreibst ein eigenes Internet-Angebot und möchtest deine aktuellen Mittagstisch-Angebote, die du bei menümix eingestellt hast, auch hier anzeigen lassen.

Beispiel 2: Du nutzt ein Redaktionssystem oder eine spezielle Software für die Pflege deiner Wochenkarten (innerhalb deiner eigenen Website). Sofern hier eine entspr. Anpassung möglich ist, kannst du damit zukünftig auch – natürlich wieder über die API – deine Angebote ganz automatisch auch bei menümix einstellen.

Beispiel 3: Du betreibst ein regionales Web-Portal und möchtest deinen Besuchern einen zusätzlichen Service bieten, indem du diesen eine Liste mit tagesaktuellen Mittagstisch-Angeboten in der Region präsentierst.

Aug 19 / Metti

Bereit zum Andocken: Die menümix-API

menümix ist alles andere als eine Einbahnstraße, denn ab heute ist sie verfügbar: Die »webbasierte Programmierschnittstelle für den Datenaustausch« – neudeutsch auch einfach »API« genannt.

»Bitte was? Was ist das bzw. wozu soll das gut sein?«

Soviel vorab: Ich gebe zu dass ich von dem ganzen technischen Kram selbst keine Ahnung habe. Alle die mir da voraus sind und wissen was eine API ist können sich gerne direkt den Details zuwenden: dev.menuemix.de. 😉

Für alle Nicht-Tekkies wie mich versuche ich jetzt mal das Thema so einfach wie möglich zu durchleuchten. Also, hier die ganz kurze Version: Unsere API ermöglicht den Zugriff auf die bei menümix hinterlegten Daten von anderen Websites oder Programmen aus. Beispiele gefällig?

Beispiel 1: Du betreibst ein eigenes Internet-Angebot und möchtest deine aktuellen Mittagstisch-Angebote, die du bei menümix eingestellt hast, auch hier anzeigen lassen. (Wäre ja blöd wenn du die doppelt pflegen müsstest!)

»Moment moment, das ging doch vorher auch schon!«

Richtig, allerdings gibt’s bei der »normalen« Variante der Website-Einbindung einige Vorgaben was die Optik der Seite angeht – auch wenn hier viel angepasst werden kann. Bei der Einbindung per API werden nur die reinen Angebotsdaten übertragen, bei der Gestaltung hast du absolut freie Hand.

Beispiel 2: Du nutzt ein Redaktionssystem oder eine spezielle Software für die Pflege deiner Wochenkarten (innerhalb deiner eigenen Website). Sofern hier eine entspr. Anpassung möglich ist, kannst du damit zukünftig auch – natürlich wieder über die API – deine Angebote ganz automatisch auch bei menümix einstellen.

Beispiel 3: Du betreibst ein regionales Web-Portal und möchtest deinen Besuchern einen zusätzlichen Service bieten, indem du diesen eine Liste mit tagesaktuellen Mittagstisch-Angeboten in der Region präsentierst. Kein Problem – mit der menümix-API. Ach ja, und kostenlos obendrein!

Eigentlich keine komplizierte Sache, oder? Die ersten Dienste, die auf der menümix-API aufsetzen, sind übrigens schon in der Mache, ihr dürft also – wie immer – gespannt sein.

Euer Metti

Jul 29 / Metti

Speise- und Getränkekarten als PDF

Bevor ich’s vergesse: Wir haben in der vergangenen Woche eine relativ unspektakuläre, aber dennoch sehr nützliche Funktion für die Gastronomen ergänzt, die schon bei menümix dabei sind. Neben der Veröffentlichung der aktuellen Mittagstisch-Angebote können nämlich jetzt auch – als Zusatzinfo – die regulären Speise-, Getränke- oder Saisonkarten als PDF-Dateien hinterlegt werden.

Verlinkt sind die Karten auf den Profilseiten der Restaurants, bspw. wenn man auf der Startseite einen bestimmten Anbieter anklickt, das gilt natürlich auch für die Mobilversion.

Jul 8 / Metti

Einbinden der Mittagskarte in die eigene Website per iFrame

In menümix kannst du über „Mein Benutzerkonto“ – „Website-Einbindung“ die Optik einstellen und auch den benötigten Code übernehmen.

Bei der Einbindung per iFrame kann untenstehender Codeschnipsel benutzt werden.
Am Ende des src- und href-Parameters ist die ID (in diesem Beispiel die „1“) gegen die eigene ID zu ersetzen.

<iframe src="http://www.menuemix.de/caterers/website_view/1" width="600" height="800" frameborder="0">
	<p>Ihr Browser kann leider keine eingebetteten Frames anzeigen.
	Sie können die eingebettete Seite aber über den folgenden Verweis direkt aufrufen:
	<a href="http://www.menuemix.de/caterers/website_view/1">Mittagstisch-Wochenkarte</a></p>
</iframe>
Jun 29 / Metti

Ein erstes Resümee und zwei neue Angebote

Die Zeit verging mal wieder wie im Flug. Unser kleines Projekt menümix ist nun schon fast sechs Monate am Start und entwickelt sich gut: Knapp 300 Restaurants in ganz Deutschland sind schon dabei. Das sind natürlich noch viel zu wenige um von einem flächendeckenden Angebot sprechen zu können. Genau da wollen wir aber hin: menümix wird das »Mittagstisch-Portal« für ganz Deutschland!

Basispaket vs. Premium-Paket

Um dieses Ziel schneller zu erreichen bieten wir ab jetzt zwei »Servicepakete« an: Das so genannte Basispaket umfasst einen Großteil der bekannten menümix-Leistungen für Gastronomen (Mittagsmenüs veröffentlichen, E-Mail-Verteiler aufbauen, Statistiken etc.) und ist…. tataaaa…. absolut kostenlos verfügbar!

»Wie jetzt… kostenlos? Wo ist denn da der Haken?« Ganz einfach: Es gibt keinen, versprochen!

Das alles ist natürlich schon eine super Sache, aber jetzt lassen wir’s erst richtig krachen! Beim »Premium-Paket« gehen wir sprichwörtlich in die Vollen: Gegen eine günstige Monats- oder Jahrespauschale (ab 39,00 € zzgl. MwSt. pro Monat) erhalten alle noch nicht adäquat im Internet präsenten Gastronomen eine Komplettlösung für das Online-Marketing bestehend aus:

  • einer professionelle Restaurant-Website mit individuellem Look inkl. Speisekarten-Einbindung, Newsmodul, Fotogalerie u.v.m. (betriebsfertig eingerichtet und suchmaschinenoptimiert)
  • einem passenden Web-Hosting-Paket mit eigener Domain, Webspace und E-Mail-Adressen

Beim Premium-Paket fallen keinerlei Zusatzkosten für die Umsetzung und Einrichtung der Website an!

Interessiert? Na dann nichts wie los: Nachricht an Metti schicken!

Euer Metti